Weitere Messen in Wels
Herbstmesse
Herbstmesse 06. - 09.09.2018
AgroTier
AgroTier 06. - 09.09.2018
Retter
Retter 20. - 22.09.2018
auf Facebook  Teilen
 
 

Die „Krone der Reiterei“ die Vielseitigkeit steht am Donnerstag, den 10. Mai wieder im Mittelpunkt. Neben der Dressur- und Springprüfung verwandelt sich das Areal der PFERD Wels – für das Herzstück der Vielseitigkeit „dem Geländeritt“ in eine Querfeldeinstrecke. Höchste Konzentration, Ausdauer und Geschick von Pferd und Reiter ist Voraussetzung um die Geländeprüfung souverän zu lösen, führt doch diese Strecke durch enge Hallentüren und über spektakuläre Naturhindernisse. An den Start gehen die besten Reiter der Vielseitigkeitsszene Österreichs, u.a. Lokalmatadorin und Staatsmeisterin 2012, Katrin Khoddam-Hazrati, die Spitzen-Buschreiterin war 2013 EM Teilnehmerin und 2014 & 2015 WM Teilnehmerin Junge Pferde.

Mit Harald Ambros dürfen wir einen weiteren sehr erfolgreichen Reiter der Österreichischen Vielseitigkeit Szene bei der PFERD Wels begrüßen. 2001 wurde er mit Miss Haila Europameister der Jungen Reiter. Bei der Olympiade in Athen belegte er mit Miss Ferrari den 19. Platz im Finale. Ebenfalls war er Teilnehmer der Olympiade in Hong Kong mit Quick und der Olympiade in London 2012 mit O´Feltiz.

Wir freuen uns auch sehr auf das junge Talent Rebecca Gerold, die Heeressportlerin stürmte bei der WM der jungen Vielseitigkeitspferde in Frankreich bei den 6-jährigen mit ihrer Trakehner-Stute Shannon Queen sogar die Top 10.

Der niederösterreichische Landesmeister 2016 Clemens Croy wird sein Können in Wels auch wieder unter Beweis stellen.

Einige weitere sehr erfolgreiche Reiter geben sich bei der PFERD Wels ein Stelldichein u.a. Siegl Lea, Stroblmair Vera, Scheiblhofer Ernst, Dunst Daniel, Wagner Katharina, Mandl Robert, Wawrik Almut, Weissl Susanne, Talakovics Michelle, Rust Manfred, Iglhauser Michaela, Grafenhofer Andreas, …

Für perfekte Rahmenbedingungen sorgen Andreas Riedl im Parcoursbau und für die Organisation die Messe Wels und der Reitverein Union St. Georg Wels / Thalheim.

Bildquelle Hans Kraus